TheaterPACK

TheaterPACK präsentiert:

‪JAZZ IM THEATER 
‪Die Montagsreihe im Laden auf Zeit

3. Juli 2017, 20 Uhr:

Planker Ton

planker ton

Planker Ton beschäftigen sich mit zeitgenössischer Musik aus eigener sowie fremder Feder. Dabei schwebt die Musik immer zwischen Improvisation und Niedergeschriebenem, wobei die Band mit jungem, dynamischem Verstand als organischer Gesamtklang wirkt
.

Matthias Boguth – Gesang
Nickel Greiner – Gitarre
Valentin Gerhardus – Piano
Carl Wittig – Bass
Philippos Thönes – Schlagzeug



10. Juli 2017, 20 Uhr:

Solome

Solome

Das fünfköpfige Gespann mit Wohnsitz in Leipzig und Berlin hat sich aus der gemeinsamen Liebe zu (grooviger) Neo-Soul-Musik à la Erykah Badu, Buttering Trio, Morcheeba und vielen anderen Bands dieser Stilistik zusammengefunden und ist bereit und voller Vorfreude, sein bisher erarbeitetes Repertoire mit der Welt zu teilen.
Freut euch auf einen bunten Abend mit viel Feingefühl für sanfte Töne und groovige Beats
.

Solome Gebreyes – Gesang
Moritz Land – Gitarre
Arthur Kohlhaas – Saxophon
Julian Schenk – Bass
Tim Remfrey – Schlagzeug



17. Juli 2017, 20 Uhr:

Paul Brauner Trio

Paul Brauner Trio

 

Auf der Suche nach neuen Impulsen stieß der junge Leipziger Bassist Paul Brauner im September 2016 auf seine beiden Mitmusiker Olga Reznichenko und Philip Theurer. In klassischer Klaviertrio-Besetzung wagen sie Unerhörtes und versuchen dem Jazz neue Wege zu erschließen.

Paul Brauner – Kontrabass
Olga Reznichenko – Piano
Philip Theurer – Schlagzeug



24. Juli 2017, 20 Uhr:

Neon Quartett


Neon Quartett

Ohne viele Absprachen interessante Musik machen, das ist die Idee hinter der vierköpfigen Band aus Leipzig und Berlin. Was dabei herauskommt, ist nicht zu erahnen.
Als sich die Musiker im Rahmen eines anderen Projekts erstmals in dieser Besetzung trafen, war schnell klar, dass die gemeinsame Vorliebe für simple, dennoch packende Grooves als Keim für neue Ideen zu gebrauchen war. In gewisser Weise fanden zwei aufeinander gut eingespielte Duos zueinander, so dass man schnell zu einem Klangkörper zusammenwuchs. Jeder der vier verfügt über eine große stilistische Vielfalt, wodurch sehr spontan reagiert werden kann. Der Abend sollte also sehr abwechslungsreich werden und nicht nur das Publikum überraschen.

Tim Remfrey – Drums
Moritz Land – Gitarre
Julian Schenk – Bass
Arthur Kohlhaas – Saxophon



31. Juli 2017, 20 Uhr:

Burkert/Lucaciu/Stadtfeld


Burkert/Lucaciu/Stadtfeld

Bertram Burkert, Robert Lucaciu und Maximilian Stadtfeld finden nur selten Gelegenheit, zusammen zu spielen. Doch wenn dies mal der Fall ist, sollte man es sich nicht entgehen lassen! Die Triokonstellation ist ihnen allen schon immer sehr wichtig gewesen – sie bietet dem einzelnen Spieler Freiraum, wenn er ihn braucht, aber auch genügend Rückhalt, wenn man musikalische Grenzen zu brechen versucht.
Gespielt werden Eigenkompositionen und Lieblingsstücke von anderen Komponisten. Auf jeden Fall wird es sehr intim, nicht zu laut, alles geschmückt mit ein bisschen Virtuosität.

Bertram Burkert – Gitarre
Robert Lucaciu – Kontrabass
Maximilian Stadtfeld – Schlagzeug
 

______________________________

Kohlgartenstr. 51, 04315 Leipzig
Eintritt:
8 € / ermäßigt 5